Wo Karrieren ihren Anfang nehmen Beste Bedingungen für die Ausbildung von Köchinnen und Köchen. Foto: Susanna-Eger-Schule

Susanna-Eger-Schule – Berufliches Schulzentrum der Stadt Leipzig: Sie ist eine feste Bildungsinstitution in Sachsen sowie ein starker Partner für Kammern und Berufsverbände. In diesem Jahr konnten in der Susanna-Eger-Schule in Leipzig gleich drei Jubiläen gefeiert werden.

von Aina Keller

Rund 30 Jahre ist es her, dass am Schulstandort in Leipzig-Eutritzsch das Berufliche Schulzentrum 10 für Ernährung und Hauswirtschaft/Textiltechnik und Bekleidung gegründet wurde. Die Entwicklung im Gastgewerbe führte zu einer Fokussierung auf das heutige Ausbildungsspektrum und mit der Renovierung des bisherigen Gebäudes sowie einem Neubau wurden zusätzliche Kapazitäten geschaffen.

Lehrküche im Einsatz: konzentrierte Prüflinge in Aktion. Foto: Susanna-Eger-Schule
Lehrküche im Einsatz: konzentrierte Prüflinge in Aktion. Foto: Susanna-Eger-Schule

Mit der Eröffnung des modernen Schulkomplexes erhielt das Berufsschulzentrum seinen heutigen Namen „Susanna-Eger-Schule“. Hier werden die gastgewerblichen Berufe und die Berufe des Bäckerei- und Konditoreihandwerks ausgebildet. „Wir sind als Partner der Ausbildungsbetriebe der Ort der theoretischen Berufsausbildung im Raum Leipzig“, sagt der stellvertretende Schulleiter Rainer Köhler. „Unsere Schüler*innen und Auszubildenden profitieren während ihrer Ausbildung von der modernen Einrichtung der 19 Fachkabinette und den 30 Unterrichtsräumen mit Internetanschluss, der größten deutschsprachigen gastrosophischen Bibliothek Deutschlands und dem Ambiente einer aufstrebenden Metropole.“

Die Schule arbeitet mit den Kammern, den Berufsverbänden – speziell mit dem Internationalen Kochkunstverein zu Leipzig von 1884 e. V. – und dem DEHOGA zusammen. Dank optimaler Bedingungen ist sie Austragungsort zahlreicher regionaler und überregionaler Wettbewerbe, wie den regionalen- und sächsischen Meisterschaften in den gastgewerblichen Berufen, dem SyGa-Award, dem Rudolf Achenbach Preis-Ausscheid für Mitteldeutschland und der Jeunes Commis Rôtisseurs Competition der Chaîne des Rôtisseurs, Bailliage Sachsen. Seit Jahren erhält die Susanna-Eger-Schule die zum Literarischen Wettbewerb der Gastronomischen Akademie Deutschlands (GAD) eingereichten Bücher und stellt einen Juror bei diesem angesehenen literarischen Wettbewerb für gastrosophische Bücher.

Bei ausgewählten Themenveranstaltungen arbeiten Service und Küche Hand in Hand. Foto: Susanna-Eger-Schule
Bei ausgewählten Themenveranstaltungen arbeiten Service und Küche Hand in Hand. Foto: Susanna-Eger-Schule

„Neben den rein fachlichen Inhalten versuchen wir, unseren Schüler*innen durch fächerverbindenden Unterricht und die Zusammenarbeit mit externen Partnern Werte wie Toleranz, Verantwortungsbewusstsein, Nachhaltigkeit, Fair Trade und Umweltschutz zu vermitteln“, so Köhler weiter. Das spiegelt sich beispielsweise in der erfolgreichen Teilnahme am Ressourcensparprojekt der Stadt Leipzig „Halbe-Halbe“ wider. Besonderheiten der Außenanlagen sind die Streuobstwiese mit mehr als zehn Bienenvölkern, der Kräutergarten sowie ein schuleigenes Gewächshaus. Die zwei Lehrküchen sind als Zeilenküchen ein idealer Ausbildungsort für Köche. Die Bankettküche, die für die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen bestens geeignet ist, dient außerdem der Firma Rational als Schulungsort, der mit Kombidämpfern und perspektivisch auch mit einem VarioCookingCenter der Firma Rational ausgestattet sein wird.

„Unsere Bestrebungen in der Berufsausbildung werden auch von anderen geschätzt“, heißt es aus der Schule. „So sind wir unter anderem mit dem Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung, als Fairtrade-School und als Umweltschule der Stadt Leipzig ausgezeichnet worden.“ Neben der Berufsausbildung werden an der Susanna-Eger-Schule staatlich geprüfte Betriebswirte für das Hotel- und Gaststättengewerbe fortgebildet sowie Lehramtspraktikanten der sächsischen Universitäten und Referendare auf den Einstieg ins Berufsleben als LehrerInnen vorbereitet. „Kurzum: Wir sind der Ort, an dem Karrieren ihren Anfang nehmen.“

Die Schule arbeitet eng mit dem Köcheverein der Stadt zusammen. Foto: Susanna-Eger-Schule
Die Schule arbeitet eng mit dem Köcheverein der Stadt zusammen. Foto: Susanna-Eger-Schule

Das motivierte Lehrerkollegium ist diesen selbstgewählten Leitsätzen verpflichtet: Die Zeiten ändern sich, wir gestalten die Zukunft. Wir arbeiten gemeinsam am Unterrichtserfolg. Unsere Schule gestalten wir. Gegenseitiger Respekt ist die Voraussetzung für den Umgang miteinander. Gastfreundschaft ist tragendes Prinzip unserer Schule. Unter den derzeitigen Unterrichtsbedingungen zeigt sich besonders, dass digitales Lehren und E-Learning als Chance für eine zukunftsorientierte Partnerschaft zwischen Lehrenden und Lernenden verstanden wird. „Der Zukunft verpflichtet blicken wir stolz auf unsere Tradition zurück“, so Rainer Köhler abschließend. „Wir feiern in diesem Schuljahr 15 Jahre Susanna-Eger-Schule, 60 Jahre Hotelfachschule Leipzig – sie ist die zweitälteste Hotelfachschule Deutschlands – sowie den 380. Geburtstag unserer Namenspatronin Susanna Eger.“

Wer war Susanna Eger?

Die bekannte Köchin (1640-1713) und Verfasserin des Leipziger Kochbuchs war in ihrer Heimatstadt auch als „Egerin“ bekannt. Früh verwitwet, prägte die dann alleinerziehende, vierfache Mutter die Leipziger Barockküche und kochte für Bürgerhäuser. Ihr Kochbuch über die sächsische Küche erschien bis 1745 in fünf Auflagen und enthielt neben einem Lexikon und ernährungswissenschaftlichen Fragen den Teil „Die allzeitfertig-Rechnende Köchin“.

Auf einen Blick

00 Logo Susanna Eger SchuleSusanna-Eger-Schule – Berufliches Schulzentrum der Stadt Leipzig

circa 1100 Auszubildende und SchülerInnen, davon ca. 250 Auszubildende Koch/Köchin (vierzügig in reinen Kochklassen)

circa 60 Personen Lehrpersonal, davon acht Küchenmeister und Köche, die sowohl im praktischen als auch im theoretischen Unterricht eingesetzt sind

Berufsschule Gastgewerbe: Fachkraft im Gastgewerbe, Fachmann/-frau für Systemgastronomie, Hotelfachmann/-frau, Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau

Berufsschule Backhandwerk: Bäcker/-in, Fachverkäufer/in Bäckereihandwerk, Konditor/-in

Berufsgrundbildungsjahr, Berufsbereich Ernährung, Gästebetreuung und hauswirtschaftliche Dienstleistung

Berufsvorbereitungsjahr, ein- und zweijährig

Hotelfachschule: Staatlich geprüfter/e Betriebswirt/in für Hotel- und Gaststättengewerbe

www.susanna-eger-schule.de


Berufsschulen


Nichts mehr verpassen: Der VKD-Newsletter informiert Sie stets über Neuigkeiten in der Köche-Welt.

Zur Anmeldung

Suchen Sie etwas Bestimmtes? Hier können Sie unsere Seite durchsuchen.