Fordern und fördern in Unterfranken Der Köcheverein Aschaffenburg-Miltenberg, das ist Weiterbildung, Vergnügen und Nachwuchsförderung – eine gute Mischung. Foto: Köcheverein Aschaffenburg-Miltenberg e. V.

Köcheverein Aschaffenburg-Miltenberg e. V.: Seit mehr als 30 Jahren wird in der Stadt Aschaffenburg und im Landkreis Miltenberg fleißig gekocht, gefeiert und gefördert.

Zweigverein des Monats – Februar 2019

Von Aina Keller

Alles begann ziemlich zwanglos bei einem ersten informellen Treffen in den Schlossweinstuben in Aschaffenburg im Frühjahr 1985. Der heutige Ehrenvorsitzende Max Heim hatte damals die Idee zu einem regelmäßigen Köche-Stammtisch. Kurz darauf gründete er im April 1986 im Hotel Wilder Mann mit knapp 50 weiteren Kolleginnen und Kollegen den Köcheverein Aschaffenburg-Miltenberg e. V., der mit dem Eintrag ins Vereinsregister auch als Zweigverein im VKD registriert wurde.

Von Beginn an ging es den Vereinsgründern vor allem darum, den Berufsnachwuchs zu fördern sowie den Gedanken- und Erfahrungsaustausch untereinander zu pflegen. Dazu gehören Fortbildungen und Prüfungsvorbereitungen für Köche-Azubis ebenso wie die Förderung der regionalen und internationalen Esskultur. Der Verein unterstützt beispielsweise angehende Köche beim Schüler-Austausch in der schottischen Partnerstadt Perth oder hat in der Vergangenheit das Catering für hochkarätige Konzertveranstaltungen übernommen. Unvergessen bleibt außerdem der Laurentiustag im Jahr 2002, bei dem rund 600 Köchinnen und Köche in Weiß auf dem Schlossplatz von Aschaffenburg gemeinsam ihren Beruf und ihre Freundschaft feierten.

Austausch und Förderung

Zum dritten Mal wurde vor wenigen Tagen wieder um den Edgar Fuchs Cook Academy Award gekocht. Foto: Köcheverein Aschaffenburg-Miltenberg e. V.
Zum dritten Mal wurde vor wenigen Tagen wieder um den Edgar Fuchs Cook Academy Award gekocht. Foto: Köcheverein Aschaffenburg-Miltenberg e. V.

Eine zentrale Rolle im Vereinsleben haben seit jeher die Berufswettbewerbe rund um die Kochkunst. So wurde die Teilnahme von Aschaffenburger Kollegen bei großen Ausstellungen mit zahlreichen Medaillen und großer Anerkennung belohnt. Einige Mitglieder des Köchevereins machten auch als Mitglieder der Köchenationalmannschaft von sich reden. Jens Woitzik, heute Gastronom in der Brauereigaststätte Eder Keller in Großostheim, war Anfang der 2000er Jahre mit dabei, und Jennifer Klement vom Seehotel Niedernberg geht aktuell mit dem Junior Team bei internationalen Wettbewerben an den Start.

Eines der Highlights des Jahres ist zweifellos der regionale Vorentscheid zum Rudolf Achenbach Preis, der in Aschaffenburg bereits 1987 Premiere hatte und seitdem jährlich ausgetragen wird. Zwischenzeitlich wurde er um einen Nachwuchswettbewerb für Bäcker und Metzger erweitert und heißt jetzt Edgar Fuchs Cook Academy Award. Der dritte Wettbewerb dieser Art fand Ende Januar statt und das Motto lautete diesmal: 30 Jahre Mauerfall – Kulinarisches aus Ost und West.

Aktionen in Aschaffenburg

Vor mehr als dreißig Jahren begründeten die Aschaffenburger in der Frankenhalle Stockstadt eine schöne Tradition ihres Vereins. 1987 luden sie zum 1. Ball der Köche ein, der bis 2013 alle zwei Jahre stattfand. Abwechslung im Aschaffenburger Jahreskalender gibt es bei regelmäßigen Treffen immer noch genug – nicht zu vergessen ist der Samstag vor dem Muttertag: Dann findet auf dem Aschaffenburger Wochenmarkt das jährliche Spargelschälen für einen guten Zweck statt. Die Erlöse der beliebten Benefiz-Veranstaltung kommen jeweils einem guten Zweck zugute, unter anderem den regionalen Vereinen Aschaffenburger Kinderträume e. V. oder Hoffnungsschimmer e. V., die mit den Spenden kranke und benachteiligte Menschen aus der Region finanziell unterstützen.

Bei aller Planung und Vorbereitung können die Unterfranken aber auch ganz spontan und erfinderisch sein: „1991 fiel der Fasching wegen der Ölkrise aus“, erinnern sich die Köche. „Wir charterten kurzentschlossen einen Bus und fuhren nach Paris zu den Markthallen und zur Stadtbesichtigung.“


Auf einen Blick

Köcheverein Aschaffenburg-Miltenberg e. V.

Gegründet: April 1986

Mitglieder aktuell: ca. 110

Aktueller Vorstand: Max Heim (Ehrenvorsitzender), Bernd Kolb (1. Vorsitzender), Bernd Brendler (2. Vorsitzender), Christian Schmidl (Jugendwart) Horst Kittel und Corina Grasmann (Schriftführer/in), Heike Seitz (Kassiererin), Georg Hartung und Werner Reinhart (Kassenprüfer), Martin Seit und Gregor Kolb (Beisitzer)

Informationen und Kontakt: https://koeche-ab-mil.de/index.php


INFO

Möchten Sie Ihren Zweigverein in der Rubrik „Zweigverein des Monats“ im KÜCHE-Magazin vorstellen? Senden Sie eine E-Mail an koeche@vkd.com.


Landesverbände und Zweigvereine


Nichts mehr verpassen: Der VKD-Newsletter informiert Sie stets über Neuigkeiten in der Köche-Welt.

Zur Anmeldung

Suchen Sie etwas Bestimmtes? Hier können Sie unsere Seite durchsuchen.