Team Insights: 6 Fragen an Robin Schmitt Robin Schmitt ist Mitglied der deutschen Köche-Jugendnationalmannschaft. Foto: VKD

Robin Schmitt von Schmitt’s Partyservice in Oberbrechen ist Mitglied der deutschen Köche-Jugendnationalmannschaft. Im Interview stand er uns Rede und Antwort.

Von Aina Keller

Mit welchen Zutaten kochst du am liebsten und warum?

Gewürze finde ich spannend, am liebsten Muskat. Er hat einen einzigartigen Geschmack, der sich mit keinem anderen vergleichen oder ersetzen kann. Außerdem koche ich gern mit Zucchini, weil sich dieses Gemüse so unterschiedlich einsetzen lässt. Man kann Zucchini füllen, anbraten oder dampfgaren, wobei ich gern die gelbe und grüne mischen Gelbe Zucchini hat richtig viel Eigengeschmack und ist schön fruchtig.

Warum bist du Koch/Köchin geworden?

Unsere Familie betreibt ja ein Catering-Unternehmen und ich habe schon früh angefangen, dort zu kochen. Mein Vater war auch Koch und ich habe ihm als Kind oft geholfen. Ich habe immer Gefallen daran gefunden. Man kann kreativer sein als in manch anderen. Man ist immer in Bewegung und kann neue Dinge ausprobieren. Besonders fasziniert bin ich von der großen Vielfalt der Lebensmittel und davon, wie sie miteinander kombiniert werden.

Wohin möchtest du gern reisen?

Definitiv Australien. Seit 1999 war ich schon fünf Mal dort und habe sogar drei Monate lang eine australische Schule besucht. Australien ist das Land, zu dem alle Mitglieder meine Familie eine besondere Beziehung haben. Das Land ist so abwechslungsreich, ebenso wie die Küche. Dieser Wechsel in der Natur fasziniert mich, die Wüste, der Urwald, Wasserfälle und zwischendrin ganz viel Nichts.

Welche Musik hörst du gern beim Arbeiten?

Radio oder auch mal nix, wir haben eher ein ruhiges Klima bei uns. Besser als Radio sind aber noch eigene Playlisten. Rock, Techno, Charts, kunterbunt gemischt.

Was machst du nach einem langen Arbeitstag zur Entspannung?

Also, ich würde sagen, mein Hobby ist das Kochen. Ich probiere zu Hause gern viel aus und koche dann für Freunde und Familie. Außerdem backe ich gern und habe vermutlich mehr Gewürze daheim als bei uns im Geschäft.

Was isst du am liebsten?

Da bin ich flexibel, wenn es nicht gerade Fisch ist. Fleisch mag ich, aber auch Vegetarisches. Richtig gut finde ich Käsespätzle mit würzigem Käse, am liebsten Appenzeller oder Montafoner Sura Kees. Das macht nicht nur satt, sondern sieht gut aus und duftet herrlich.

Die deutschen Köche-Nationalmannschaften werden unterstützt von den Unternehmen RAK Porcelain Europe, Transgourmet Deutschland, Wüsthof, MKN, AMT Gastroguss, Basic Produkte von herba cuisine, Ecolab, Kentaur, etol und SIKA.


Nichts mehr verpassen: Der VKD-Newsletter informiert Sie stets über Neuigkeiten in der Köche-Welt.

Zur Anmeldung

Suchen Sie etwas Bestimmtes? Hier können Sie unsere Seite durchsuchen.