Ausbildereigungsprüfung nach AEVO – speziell für Köche/Köchinnen Foto: VKD

 

Auswahl zurücksetzen

Ausbilden kann und darf nicht jede:r. Um den Köchenachwuchs nach der Ausbilder-Eignungsverordnung (AEVO) auszubilden, haben Köchinnen und Köche die Ausbildereignungsprüfung abzulegen. Sie ist Bestandteil der Meisterausbildung, kann jedoch auch einzeln absolviert werden. Darin werden pädagogische, rechtliche, organisatorische, psychologische und methodische Kompetenzen abgefragt. Die Prüfung wird an den regionalen IHKs abgelegt und ist branchenübergreifend gleich. Das Seminar ist ein Vorbereitungskurs auf die AEVO-Prüfung – speziell für Köchinnen und Köche. Die Vorteile dieser Online-Schulung: Durch den virtuellen Klassenraum mit Sprach- und Videokonferenz in Echtzeitübertragung können sich Teilnehmer ortsunabhängig und ohne Reisezeiten und -kosten weiterbilden.

Inhalte:

Die berufs-und arbeitspädagogische Eignung umfasst die Kompetenz zum selbstständigen Planen, Durchführen und Kontrollieren der Berufsausbildung in folgenden Handlungsfeldern:

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Varianten:

Online-Schulung

2 Wochen Vollzeitkurs (jeweils Di. – Do: 09.00 – 16.00 Uhr)

6 Wochen Vollzeitkurs (jeweils immer mittwochs: 09.00 – 16.00 Uhr)

Abendkurs 12 Abende (jeweils Di. + Do.: 18.00 – 21.30 Uhr)

Preis (MwSt.-befreit):

Mitglied: 436,50 €; Nicht-Mitglied: 485 €

jeweils zzgl. Prüufngsgebühr IHK

Bitte melden Sie sich individuell bei Ihrer zuständigen IHK zur Prüfung an

Details

  • Referent: Thomas Mattern
  • Veranstalter: Verband der Köche Deutschlands e.V.

Nichts mehr verpassen: Der VKD-Newsletter informiert Sie stets über Neuigkeiten in der Köche-Welt.

Zur Anmeldung

Suchen Sie etwas Bestimmtes? Hier können Sie unsere Seite durchsuchen.